Der Gottesdienst

Die Bibel bindet den Gottesdienst nicht an rituelle Formen, spricht jedoch eindeutig von bestimmten Bestandteilen.

 

Diese sind:

  • GEBET (Flehen, Danksagung, Fürbitte usw.): Gottes Volk drückt seinen Dank für den bereits erhaltenen Segen aus und erbittet übernatürliche Hilfe vom Herrn
  • LOBPREIS: Die Gnade Gottes wird mit Gesang, Instrumenten, Applaus und Tanz verkündet und erhöht. Lobpreis soll von ganzem Herzen und ganzer Seele erfolgen.
  • ANBETUNG: Demütige ehrerbietende Haltung in der Gegenwart des Herrn, die Verehrung Gottes als absoluten Herrn.
  • VERKÜNDIGUNG DES WORTES GOTTES: Das Vorlesen und Erklären der Bibel sowie die Vermittlung der vom Heiligen Geist erhaltenen Botschaften.
  • LEHRE: Die Darlegung der tieferen Zusammenhänge der Heiligen Schrift.
  • ZEUGNIS ABLEGEN: Der Erlebnisbericht der Gläubigen über das Wirken Jesu Christi in ihrem Leben.
  • ABENDMAHL: Wahrhaftige Gemeinschaft mit dem Leib und dem Blut Jesu Christi, welche die Quelle allen Segens sind.
  • Erfüllung der geistlichen und physischen Bedürfnisse der Gemeinde durch das Wirken der Gaben des Heiligen Geistes. Dazu gehören u.a. Gebet für Heilung, Befreiung und materiellen Segen.

 

In den Gottesdiensten kann einer oder mehrere der obigen Bestandteile – je nach Bedürfnis der lokalen Gemeinde – im Vordergrund stehen und den Charakter des ganzen Gottesdienstes bestimmen. Gottesdienste können sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen, wie z.B. in privaten Häusern, Gebetshäusern, Sporthallen, usw. stattfinden.

© Glaubensgemeinde Berlin e. V. | IBAN:  DE86100500000190500395 | Impressum | Datenschutz | Login