Ehe und Familie

Die Ehe ist ein heiliger Bund zwischen einem Mann und einer Frau, der nur durch den Tod aufgelöst werden kann. Sie ist die intimste und bedeutsamste menschliche Beziehung. Gott schuf und segnete die Ehe als Keimzelle der Familie und menschlichen Zivilisation. Gemeinsam haben Ehemann und Ehefrau das Privileg, die Freude und die Aufgabe Kinder zu zeugen – fruchtbar zu sein und sich zu mehren. Im Rahmen der Ehe geben Eltern ihren Kindern die Liebe, Zuwendung, Versorgung, Erziehung und Sicherheit mit auf ihren Lebensweg, die diese so dringend zu einer gesunden Entwicklung brauchen. Die Ehe ist ein Symbol für die Gemeinschaft zwischen Jesus Christus und der Gemeinde. 

Aus diesen Gründen hasst Gott die Scheidung. Zwar erlaubt er es in der Bibel, sich scheiden zu lassen, allerdings nur mit starken Einschränkungen und in bestimmten Fällen. Ehebruch beispielsweise kann ein Grund zur Scheidung sein.

Sexualität ist ein wunderbares Geschenk Gottes, das er für den Rahmen der Ehe vorbehalten hat. So kraftvoll verbindend, erfüllend und schön Sexualität innerhalb der Ehe sein kann, so zerstörerisch ist sie außerhalb. Die Institution der Ehe und der Familie und die darin existierenden Beziehungen werden durch Sünden zerstört und unterwandert. Das können sexuelle Untreue, Abtreibung, Pornographie, Homosexualität, Inzest, Gewalt, Alkoholismus oder Drogenkonsum sein, aber auch Faulheit, Nachlässigkeit, Lieblosigkeit, Kritiksucht oder Lästerei. So, wie die Sünde als Mauer zwischen Gott und den Menschen steht, so trennt sie auch Ehepartner voneinander.

Der Ehemann steht seiner Frau vor und hat sich verpflichtet, sie zu lieben und zu versorgen. In erster Linie ist er für die geistliche und materielle Sicherheit seiner Familie verantwortlich. Die Frau ist die Gehilfin und Krone des Mannes und kann mit ihrem Respekt und das Beste in ihrem Mann hervorrufen. Zu ihren Aufgaben gehört es, ihren Mann zu lieben, ihn im praktischen und häuslichen Bereich zu unterstützen, Kinder zu gebären und für die Familie zu sorgen.

Die Eltern sind ihren Kindern gegenüber dafür verantwortlich, dass sie

  • ihnen Liebe geben.
  • mit gutem Beispiel vorangehen.
  • ihnen Gottes Wort und Gehorsam gegenüber seinem Wort lehren.
  • sie zu gottesfürchtigen Menschen erziehen.
  • für ihre geistlichen, seelischen und physischen Bedürfnisse sorgen.

Die Verantwortung der Kinder ihren Eltern gegenüber ist:

  • sie zu ehren und ihnen gehorsam zu sein
  • Gott zu ehren und ihm gehorsam zu sein
  • in allem hilfsbereit zu sein

Die Kinder werden durch den Glauben der Eltern geheiligt. Sie sind reif für die Bekehrung und ein Leben als Christ, wenn sie in der Lage sind, sich eigenständig und freiwillig dafür zu entscheiden.

© 2022 Glaubensgemeinde Berlin e. V. | Impressum | Datenschutz | IBAN: DE86100500000190500395